Unbekannt - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unbekannt

Ihre Gedichte 2 > Frank Böttcher

Unbekannt

Einst gegangen als Junger Mann ins weite Land
als Alter Mann zurück gekehrt sehr verwirrt,
dachte ich habe mich verirrt
was ich Heim gekommen, da vor fand.

Verging so viel Zeit ins Land
als Alter Mann gebrechlich
einst voller Lebensmut
habe gelebt es war gut.

Meine Hand gesteckt in den Boden
schaute mit meinen schwachen Blick nach oben gen Himmel

So fein das Blau geflogen viele Vögel,
gezogen die Hand aus den Boden
haltend in der Hand einen Stein sehr fein gerundet
hatte viel erlebt und sehr viel geschuftet,
doch nun zu Hause angekommen,
hat mich keiner empfangen gar in den Arm genommen
jeder Blick sehr verschwommen

Die Tränen über meinen Wangen geflossen,
habe sie aufgefangen mit meinen rauen Händen,
fallen gelassen voller Schmerzen in meinem Herzen

Fand einen Stift in der Linken Hand, diesen
genommen auf der Wand vor mir geschrieben,
alle meine Gedanken die ich hatte sind sehr schwach geblieben
war doch sehr gut das Leben, doch nun ist keiner mehr da
denn ich in den Arm nehmen kann und Lieben.

Das Alter wird über einen siegen
einst werde auch ich gehen,
auf meinen Grabstein steht dann geschrieben.
Unbekannt

(c) by. 21.04.2010 Frank Böttcher

Gesamt:0755299
Heute:0284
Gestern:0442
Meiste:0967
Online:0007
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.05.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü