Das Leben - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Leben

Franz Jarek5-8 > Franz Jarek5

Das Leben

Auf dem Boot des Lebens,  Segelst du umher.
Zwischen dem Staub auf der Erde,
zwischen den Sternen, der weite des Universums hin und her.
Dein Segel ist die Hoffnung.
Dein Glaube. die Navigation.
Zwischen Schlafen und Wachen.
Morgen und Tag.
Gestern und Heute,
Ziehst du auf dem langen Fluss der Zeit.
So irrst du in deinem Leben umher.
Ein zurück gibt es für dich nicht mehr.
Es geht nur weiter in der Zeit, zu den fernen Ufern,
der Vernunft und Weisheit, eine neue Geburt am Ende der Reisezeit.

© f.j.18.09.2014

Gesamt:0739045
Heute:0412
Gestern:0443
Meiste:0967
Online:0010
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.05.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü