Der Wert eines Lebens - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Wert eines Lebens

Ihre Gedichte 1 > Mathilde Franziska Schwager

Betende Hände



Der Wert eines Lebens


Was schenkt dem Leben noch einen Wert,
wenn bittere Krankheit vor dem Tod einkehrt,
wenn die Kriegslust auf Erden immer noch verweilt,
und Tausende vor Hunger schreien?

Die Verbrechen Einzug im Alltag nehmen,
unsichere Zeiten, und schattenhafte Gesellen.
Wenn selbst die Natur zur Mahnung ihre Peitsche schwingt,
weil niemand sehen, gar hören mag was längst sichtbar vor uns lag.

Es ist nicht einfach hier auf Erden,
das Ungewisse könnte noch viel schlimmer werden.
Die Geschichte zeugte überwiegend schreckliches,
kommt die Not mutieren viele zu Bestien.

Der Wert, des Lebens entspringt aus der tiefen Verwurzelung.
Wenn der Freuden Glanz, die Gesichter überstrahlt, wenn man des Kindes
Worte hört, und sich liebevoll umarmt.
Das man auch dort zufrieden, und glücklich leben kann,
wo die Alltagsnot noch nicht über die Menschen heftig bebt.

Zusammenhalt ganz groß geschrieben und, wenn der Wind
auch noch so eisern weht.
Sich gegenseitig stützen,
zu Vertrauen auf einander bauen, egal was auch geschieht.

Des Lebens Wert,
es ist die Liebe, die uns am Leben hält,
uns vorwärts trägt,
auch wenn es im Leben oft schwer und ungerecht vor sich geht.

Der Kopf denkt
Das Herz fühlt
Lebens Instinkt leitet
Die Liebe hält uns aufrecht
ein kraftvolles Lebenselexier
Die Liebe überdauert,
überbrückt,
überlebt
Ja, Sie ist des Lebens Wert.

© Mathilde Franziska Schwager

Mathilde Franziska Schwager

Gesamt:0809179
Heute:0156
Gestern:0361
Meiste:0967
Online:0007
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.06.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü