Mama und Papa - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mama und Papa

Ihre Gedichte > Sarah

Mama und Papa

Mama, Papa, ich habe keinen Körper mehr,
doch Mama, Papa.. ich lebe.
Ich lebe bei den Sternen,
bei dem Mond und bei der Sonne.
Mama, Papa, ich bin nicht alleine,
ich habe hier oben Freunde,
Freunde die sind wie ich....
Mama, Papa, solange ihr an mich denkt,
werde ich niemals alleine sein,
bitte vergesst mich nicht,
dann bin ich euch immer ganz nah.
Vergesst mich nicht und tragt mich bei euch,
an der wärmsten und schönsten Stelle werde ich sein,

in eurem Herzen.... Mama, Papa, die Wolken sind ganz kuschelig,
hier oben tut mir nichts weh,
Engel passen auf mich auf.
Die Sonne lässt mich nicht frieren,
der Mond erzählt mir Geschichten,
die Sterne tanzen mit mir...
Mama, Papa, hier bin ich nicht alleine,
weint nicht denn ich sehe jede Träne.
Wenn ihr weint, weine ich auch...
Mama, Papa, ich weiß das ich euch fehle,
solange ihr mich nicht vergesst,
bin ich in immer bei euch.

Mama, Papa, die Kinder hier sind ganz lieb,
wir spielen sehr viel.
In der Nacht beobachten wir die Sterne,
wie sie von der Sonne angestrahlt werden.
Mama, Papa, manchmal leuchtet ein Stern ganz hell,
wenn ihr den seht, Mama, Papa... dann bitte denkt an mich.

Euer Sternchen

© by SD (sternentraeume.com)

Gesamt:0779615
Heute:0501
Gestern:0455
Meiste:0967
Online:0006
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.06.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü