Kalt wie Eis - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kalt wie Eis

Ihre Gedichte > Levis

Kalt wie Eis

Deine Worte sind kalt wie Eis.
Deine Blicke seind kalt wie Eis.
Peitschen über meine Haut,
streifen hart in meiner Seele.
Eis, man kann sich an ihm verbrennen.
Was tust du?
Was tat ich alles für dich?
Gab dir so viel meiner Zeit,
Klammerte mich an die Aufgaben,
welche ich von Dir erhielt.
Wollte gut sein, fair und ehrlich.
Stellte meine eigenen Belange und Gefühle zurück.
Gab mir so Mühe, für dich da zu sein,
dir gerecht zu werden.
Hab auch vieles nicht verstanden,
nicht geschwiegen, hinterfragt.
Ist es so verboten zu fragen?
Ist es verboten zu denken?
Ist es verbiten, kritisch zu sein?
Warum tust du mir so weh,
mit deiner eisigen Kälte?
Eine Kälte, die mir so eine Angst macht.
Aber ich werde nicht weinen.
Ich werde es mir nicht gestatten.
Du hast lange genug Macht über mich gehabt,
die will ich dir nie wieder geben!
Das schwöre ich hiermit!
Dennoch vermisse ich dich,
deine Nähe, die Aufgaben, die Dinge,
welche ich für dich tat.
Es ist kalt.

© by Levis

Gesamt:0812037
Heute:0314
Gestern:0442
Meiste:0967
Online:0005
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.06.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü