Herbst-Maler - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herbst-Maler

Franz Jarek 1-4 > Franz Jarek 3

Herbst-Maler

Die Dörfer.
Die Felder.
Die Wälder.
Die Auen.
Sie sind bereit für den schönsten Traum.
Der Herbst kommt mit dem Farbpinsel ins Land,
und malt was mal Grün,  mit bunter Farbe an.
Die Blätter sie leuchten im Sonnenlicht.
Verschwenderisch der Herbst die Farben mischt.
Kein Maler kann malen,  ist er noch so gut,
wie der Herbst jetzt die Farben verteilen tut.
Verschwenderisch geht er mit den Farben um,
als wollte er sagen, bin jezt im Land,
und spanne ein riesiges buntes Band.
Genießt es ihr Menschen,
meine Farbenpracht, erfreut euch daran, euer Herz auch lacht.
Rüstet euch für die nächste Zeit,
wenn es dunkel,  und kalt wird für lange Zeit.
Der Winter mein Freund,  der wartet schon.
In den Startposition ist er sehr lange schon.
Doch lasst euch nicht beirren,  habt keine Angst.
Noch bin ich da , mit dem Farbpinsel in der Hand.

© f.j.04.09.2014

Gesamt:0779092
Heute:0433
Gestern:0437
Meiste:0967
Online:0007
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.06.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü