Es war mir heut` wie Gestern - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Es war mir heut` wie Gestern

Ihre Gedichte 3 > Günther Höß

Es war mir heut` wie Gestern



Es war mir heut` wie Gestern;
Wir schritten von Lewetzow,
als Brüder und mit Schwestern,
nach Pullitz hin ins Nirgendwo.

Es war mir heut´ wie Gestern;
Der Wahnsinn trieb sein Spiel.
Wir hörten Menschen lästern,
in unverschämten Stil.

Ach - wäre Gestern mir das Heute;
So sänge ich die Hatikvah.
Und ich wär` der Erfreute,
denn ihr, ihr wärt mir nah.

Ach - wäre Gestern mir das Heute;
So würde ich bei euch sein.
Und vor der aufgebrachten Meute,
stündet ihr nicht ganz allein.

Heute ist nicht Gestern; doch
Sind die immer Gestrigen, Heute
an Ort und Stelle. Dennoch
werde ich nicht zur Beute.

Heute ist nicht Gestern; doch
gehe ich mit Brüdern und Schwestern
die Straße entlang, wie einst Henoch
sehe ich im Heute, kein Gestern.

(c) Günther Höß

Dieses Gedicht hat Günther Höß
zum Gedenken der Holocaustopfer welches er letztes Jahr
nach einer Gedenk - Demonstration in Moabit
geschrieben hat.

Gesamt:0712639
Heute:0223
Gestern:0468
Meiste:0967
Online:0005
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 03.03.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
Kostenlose Backlinks bei http://www.colognebox.de/backlink
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü