Am Meer - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Am Meer

Ihre Gedichte 3 > Klaus Enser-Schlag

Am Meer

Abenddämmerung

Wind in den Haaren.
Sonne auf der Haut.
Das Meer vor den Augen.
Das Rauschen im Ohr.
Die Möven sie Kreischen.
Der Strand der ist leer.
Das Meer erzählt Geschichten, aus ferner Zeit.
Von Entdeckern, von Piraten, von Kriegen auf und unter den Meer.
Von Ertrunkenen die nach Hause kamen nicht mehr.
Von Geisterschiffen in ferner Zeit.
Dem fliegenden Holländer,  der Segelt in alle Ewigkeit.
Du sitzt in den Dünen,  du hörst ihm zu,
in Gedanken mit den Wellen reist du.
So sitzt du und Träumst, das Fernweh wird wach,
der Abend der neigt sich auf die Erde herab.
Du möchtest weiter Träume,  die Augen fallen zu.
Du legst dich in den warmen Sand rein.
Du findest jetzt Ruh.
Tausend Träume decken dich zu.

©  f.j.03.08.201


Gesamt:0755299
Heute:0284
Gestern:0442
Meiste:0967
Online:0007
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.05.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü