Der Stern - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Stern

Franz Jarek5-8 > Franz Jarek7
Der Stern

Die Nacht in der Nacht.
Schlaflos liegst du im Bett.
Gedanken ziehen vorbei,
die dich am schlafen hindern.
Die Augen offen,
schaust du aus dem Fenster.
Hell strahlt am Himmel ein einzelner Stern.
Ein leises lächen huscht über dein Gesicht.
Villeicht bist du der Stern,
der vom Himmel runter leuchtet.
Vom magischen schimmer verzaubert.
Auf den Flügeln der Träume,
durch die Nacht zu ziehen.
Mit ausgestrecken Armen,
versuchst du den Stern zu greifen,
in dem du,
in deinen Träumen deine Liebe siehst.
Doch erreichen,
wirst du sie nie in diesem Leben.

© f.j.07.04.2015
Gesamt:0727629
Heute:0035
Gestern:0398
Meiste:0967
Online:0003
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 03.03.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
Kostenlose Backlinks bei http://www.colognebox.de/backlink
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü