Straßen - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Straßen

Franz Jarek13-15 > Franz Jarek13
Straßen


Viele Tage.

Viele Wochen.

Viele Monate,

auf vielen Straßen war ich unterwegs.

Stunden waren endlos lang.

Die Straßen der Sehnsucht.

Die Straßen der Tränen.

Die Straßen in Himmel,

in die Höllen und zurück,

hatten ihren eigenen Tick.

Oft bin ich sie gefahren.

Müdigkeit in den Knochen.

Angst vor der Nacht,

das die Augen machen schlapp.

Fehler verzeihen die Straßen nie.

Wenn du nicht aufpasst;

zwingen sie dich in die Knie:

Ein Holzkreuz am Straßenrand erinnert an sie.

Ja Trucker sind Kerle,

man hört das oft.

Doch wird man verspottet,

auch sehr sehr oft.

Erst wenn kein Trucker mehr fährt,

erst dann kennt man des Truckers wert.

©f.j.12.04.2016
Gesamt:0930275
Heute:0317
Gestern:0403
Meiste:0967
Online:0011
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 24.05.2018
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2018 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü