Schokolade - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schokolade

Ihre Gedichte 3 > Christoph Klesse

Schokolade (zartbitter)

Es wird kälter.
Der Wind dreht.
Er fährt in die starren Glieder.
Noch macht er uns frösteln.
Die Bäume stecken die Finger in den ergrauten Himmel.
Sie klagen nicht mehr.
Unter dem Eis die Schatten der Fische unbewegt seit einer Ewigkeit.
Wir haben uns an den Winter gewöhnt.
Drinnen flackern Erinnerungen.
Wir könnten die Hände hineinhalten.
Sie wärmen noch.
Aber wir erwarten nichts mehr.
Das Sprechen bleibt in den Fingern stecken.
Die Lippen sind taub.
War einmal Sommer?
Hören wir uns noch lachen?
Wir nippen an heißer Schokolade,
wärmen Vergangenes auf.

(c) Christoph Klesse

Gesamt:0778931
Heute:0272
Gestern:0437
Meiste:0967
Online:0006
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.06.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü