Momente - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Momente

Franz Jarek18
Momente

Auf den Wolken zu schweben.

Dem Himmel nah zu sein.

Die Sonne begrüßen.

Dem Mond zuzuwinken.

Die Sterne zu bitten,unser Beschützer zu sein.

Von der last des Alltags weit weg zu sein,

nur Träumen,

vom Tag in die Nacht hinein.

Auch das ist Leben,

und schön kann es sein.

So Momente

So Träume brauchen wir,

um uns nicht zu verlaufen,

in Konsum,Rauferei und Gier.

© f.j.29.03.2017
Gesamt:0778613
Heute:0391
Gestern:0403
Meiste:0967
Online:0008
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 21.06.2017
Top AutoBacklink
pcwagneronline.de
© 2008-2017 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü