Schatten - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schatten

Franz Jarek5-8 > Franz Jarek8
Schatten

Eine Kerze brennt.
Ich sehe Schatten an der Wand.
Ich sehe meinen Schatten.
Er folgt mir.
Nein er verfolgt mich.

Als du noch da warst,
waren die Schatten noch warm und gemütlich.

Irgendwann,
gingst du in das Schattenreich ein.

Mein Schatten blieb allein zurück.
Jetzt, habe ich vor meinem Schatten Angst,
das ich den Rest des Lebens mit ihm allein verbringen muss.

© f.j.29.04.2015
Gesamt:1040397
Heute:0131
Gestern:0199
Meiste:0967
Online:0002
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 14.01.2019
Top AutoBacklink
© 2008-2018 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü