Glaub nicht alles - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Glaub nicht alles

Franz Jarek18
Glaub nicht alles


Glaub doch nicht alles,

was man Erzählt.

Glaub doch nicht jedem,

der ein Stück auf deinem Weg mitgeht.

Glaub nicht den Schmeichlern,

den die sind gemein,ziehen nur Nutzen,

für sich allein.

Glaub nicht den Bänkern.

Glaub nicht der Politik,

denn die lieben Macht und Geld,

du ihnen am Arsch hinunterfliegst.

Glaub nicht allen,

die gute Freunde sind.

Erst wenn du im Dreck liegst,

wirst du es sehen,

auf welcher seit gute Freunde stehn.

Glaube dir selbst,

Betrüge dich nicht,

das Leben das ist wunderschön.

Mach das Beste daraus,

öffne die Augen,und sehe es auch.

© f.j.20.04.2017
Zurück zum Seiteninhalt