Gedanken am Fluss-Ufer

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Gedanken am Fluss-Ufer

Gedichte die das Leben schrieb
Veröffentlicht in Franz Jarek · 23 August 2015
Gedanken am Fluss-Ufer

An fremden Ufern in der Sonne.
So stehst du da der Blick ist weit.
So schaust du hin in weite Ferne,
nur die Gedanken die sind frei.
Dich stören nicht Worte,
willst nichts hören,
von Menschen hältst du dich auch fern.
Oft Belogen,
oft Betrogen
oft auch Leid dir zugefügt.
Last mich Leben, nur mein Leben,
denn wie es ist ich hab es gern,
und wollt man etwas von mir wissen,
dann fragt mich doch
ich antworte gern.
Doch redet man nur hinterm Rücken,
und zieht dich auch noch durch den Dreck,
dann wehre dich mit deinen Worten,
dreh dich um geh einfach weg.

© f.j.07.08.2015


Zurück zum Seiteninhalt