Angst - Gedichte die das Leben schrieb

Gedichte die das Leben schrieb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Angst

Franz Jarek5-8 > Franz Jarek7
Angst

Die Angst,
vor der Angst,
sie wird größer in dir.
Ohnmacht und Tränen laufen aus dir.
Wie mächtige Taue,
umschlingen sie dein Herz.
Wie Ketten aus Eisen,
zerstören sie die Seele in dir.
Ein Freund ist die Angst,
niemals von dir.
Sie friest dich auf.
Die Knie werden weich.
Die Angst sie treibt dich,
vor sich her,
bist du,
wie ein kleines häufchen Elend stest vor ihr.
Ausbrechen nein,
du schafst es nicht.
Die Angst drückt dich nieder,
mit ihrem Gewicht.

© f.j.03.04.2015

Gesamt:0988749
Heute:0109
Gestern:0265
Meiste:0967
Online:0002
Hochzeitsfotograf Bamberg
Aktualisiert am 14.01.2019
Top AutoBacklink
© 2008-2018 gedichte-die-das-leben-schrieb.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü